Astrid Rothe-Beinlich zu Sprachkitas in Thüringen erhalten | 21.9.22 #PlenumTh

Third-party content

Dies ist ein Platzhalter für externe Videoinhalte. Wenn Sie zustimmen, diesen Inhalt zu laden, wird eine Verbindung zu einem externen Dienstleister hergestellt. Klicken Sie auf einen der folgenden Links, wenn Sie den Inhalt ansehen möchten. Der Link "Inhalt laden" lädt den Inhalt einmalig, der Link "Video-Inhalte immer laden" erstellt einen Cookie, der sich Ihre Präferenz für 14 Tage merkt.

Astrid Rothe-Beinlich zur Aktuellen Stunde von DIE LINKE Thüringen im #PlenumTh: 
„Auch wir mussten mit Verwunderung feststellen, dass das Bundesprogramm #SprachKitas Ende '22 auslaufen soll. Das schafft bei allen Beteiligten große Verunsicherung: Bei Einrichtungen, Eltern & betroffenen Fachkräften.
Die Idee des Bundes: SprachKitas dauerhaft in die Verantwortung der Länder geben. Wir müssen die Strukturen in #Thüringen erhalten, Vorsorge treffen & das Fortbestehen der Sprach- & #Vielfaltskindergärten im #Haushalt23 & darüber hinaus absichern.
Natürlich würden wir uns über eine dauerhafte Fortfinanzierung des Bundes freuen. Es geht jetzt aber darum, die Strukturen beider Programme zu erhalten & durch ein neues langfristig laufendes zusammengeführtes #Landesprogramm ab Mitte '23 fortzuführen.“

Kontakt