Kultur

Weimar

 

Luther, Landschaft Langeweile – Thüringen ist mehr. Unser Land ist für seine reiche und lange kulturelle Tradition und Gegenwart bekannt, wie Goethe, Bauhaus, Schleimkeim zeigen. Unser Kulturbegriff gründet sich auf dem Respekt vor dem Selbstwert aller Menschen und auf der Bewunderung für die kulturelle Vielfalt dieser Welt – und unterscheidet nicht zwischen Sub- und Hochkultur. Wir erkennen den großen Wert der Kulturschaffenden für eine lebendige und friedvolle Gesellschaft. Wir setzen uns für ihre soziale und politische Sicherheit ein. Kunst, Kultur und freie Medien bringen Menschen zusammen, stärken den demokratischen Diskurs, stiften Identität und können die Angst vor der Globalisierung mindern. Sie sind keine Dekoration, sondern gehören ins Zentrum der Gesellschaft. Deshalb dürfen sie keinen staatlichen Vorgaben unterliegen. Kunst und Kultur bilden den Resonanzraum für unser politisches und gesellschaftliches Denken und Handeln. Die Freiheit der Kunst ist für uns nicht verhandelbar. Sie leben von Freiräumen, damit sie abseits eingefahrener Routinen Neues denken, Experimente wagen und die gesellschaftliche Wirklichkeit kritisieren können. Kunst und Kultur dürfen weder politisch instrumentalisiert noch ökonomisch vereinnahmt werden.

Was wäre unsere Gesellschaft ohne eine vielfältige Kulturlandschaft? Wir wollen die Kultur in den Kommunen zukunftsfest machen. Bibliotheken, Jugendkunstschulen, Museen, Galerien oder Musikschulen sind wichtige Faktoren, um Bildung zu fördern, Identität zu stärken, Gesellschaft zusammenzuhalten und die Regionen lebenswert zu erhalten.

Zu Ihrer Suchanfrage konnten keine Ergebnisse gefunden werden.

Kontakt

Christian Foß

Christian Foß

FachreferentInnen
E-Mail Kontakt
Telefon 0361/3772689