Bild zur News

Im Zuge der heutigen Anhörung zum Musik- und Jugendkunstschulgesetz sieht Madeleine Henfling, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag noch einigen Handlungs- und Nachbesserungsbedarf für den vorliegenden Gesetzesentwurf: „Die Stellung der Musik- und Jugendkunstschulen hat in Thüringen einen langen Vorlauf. Bereits in der letzten Legislatur haben wir uns als Grüne zusammen mit der LINKEN und der SPD für eine gesetzliche Basis für sie eingesetzt. Der vorliegende Entwurf weist allerdings noch einige Schieflagen zwischen Freien Schulen und Musik- und Jugendkunstschulen auf. Hier müssen noch Nachjustierungen vorgenommen werden.“

„Wir begrüßen ausdrücklich, dass der Landkreistag in der Anhörung zugesagt hat, die Finanzierung der Jugendkunstschulen durch die kommunale Familie zu unterstützen“, so Henfling weiter.

„Wir danken den Verbänden der Musik- und Jugendkunstschulen für die konstruktive Vorlage, die sie gemeinsam mit dem Kulturrat erarbeitet haben. Wir sehen dieses Spartengesetz als einen ersten Schritt für ein gesamtkulturelles Kulturgesetz“, fasst Henfling die Auswertung der Anhörung zusammen.

Themen

Kontakt

Publikationen