Dirk Adams zur Gebietsreform

Dirk Adams

Wir haben im Koalitionsausschuss die Gebietsreform weiter diskutiert und weiter qualifiziert. Große Einigkeit besteht darüber, dass die Gebietsreform von enormer Bedeutung auch für die Zukunft Thüringens ist.

Wir hören aber auch auf die  Rückmeldungen der Thüringerinnen und Thüringer. Darum muss die Reform in kleineren aber entschlossenen Schritten fortgesetzt werden.

Wir haben beschlossen, die interkommunale Zusammenarbeit auf Gemeinde- und Kreisebene weiter zu stärken. So wollen wir gemeinsam mit den Kommunen weiter an der Einführung der Verbandsgemeinde arbeiten.

Auf der Ebene der Kreise nehmen wir das Angebot der Landrätinnen und Landräte an, über neue Formen und Inhalte der Zusammenarbeit unter den Kreisen zu sprechen.

Ziel ist die Verbesserung der Effizienz in einer bürgernahen Verwaltung.

Schlagworte
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.