Biene und Blume

Zum Beschluss des Insektenschutzgesetzes durch das Bundeskabinett erklärt Babett Pfefferlein, Sprecherin für Landwirtschaft der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag: „Ich begrüße, dass die Förderung von kooperativen Naturschutzmaßnahmen mit der Landwirtschaft auf Landesebene weiter möglich bleibt. Insbesondere die vom Thüringer Umweltministerium gemeinsam mit der Landwirtschaft und Verbänden durchgeführten Maßnahmen zum Insektenschutz können somit weiterhin einen wichtigen Beitrag zum Artenschutz leisten.“

Pfefferlein betont aber auch, dass die Dramatik des Artensterbens dringend eine grundsätzliche Neuausrichtung der Landwirtschaftspolitik auf Bundes- und Europaebene erfordert: „Die Europäische Förderpolitik muss in der anstehenden neuen Förderperiode viel effektiver auf die dafür notwendige naturnahe Bewirtschaftung ausgerichtet werden. Der Pestizideinsatz muss auf allen landwirtschaftlichen Flächen deutlich und schnell um mindestens 50% reduziert werden. Artenschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die uns alle angeht!“

Kontakt