Bündnisgrüne zu Thüringenmonitor

Dirk

Zur heutigen Regierungserklärung zum Thüringenmonitor erklärt Dirk Adams, Fraktionsvorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

„Besondere Sorgen macht uns der Befund des Anstiegs rechtsextremer Positionen“, so Adams. „Vor allem, dass dies auf einen Anstieg von neo-nationalsozialistischen Einstellungen beruht, muss alle Alarmglocken schrillen lassen. Der Verfestigung rechtsextremer Einstellungen muss konsequent entgegengetreten werden.“

Ein weiterer Schwerpunkt des Thüringenmonitors lag in diesem Jahr auf dem Thema Gesundheit. Adams dazu:

„Erfreulich ist, dass die Thüringer*innen mit der Gesundheitsversorgung zu großen Teilen – in Stadt wie Land – zufrieden sind. Vor allem auf dem Land machen die Menschen sich allerdings Sorgen, ob dies auch so bleibt. Das ist der Auftrag an uns im Landtag, alles dafür zu tun, dass die Gesundheitsversorgung auch in Zukunft flächendeckend mit hoher Qualität angeboten wird.

Die Angriffe auf die Wissenschaftlichkeit des Thüringenmonitors von Rechts weisen wir entschieden zurück. Die Wissenschaftlichkeit des Thüringenmonitors ist nüchtern nachvollziehbar und kann nur mit bösem Willen bestritten werden.

Wir danken dem Team von Frau Prof. Dr. Marion Reiser für ihre gute Arbeit und stellen uns vor die Wissenschaftler*innen an allen Thüringer Hochschulen.“