Verwendung von Mitteln aus der Liquidation des SED-Vermögens in Thüringen

Bild zur Pressemitteilung

Laut Presseberichten hat die Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben mitgeteilt, dass insgesamt voraussichtlich 185 Millionen Euro aus dem Vermögen der ehemaligen Parteien und Massenorganisationen der DDR, hier konkret der Handelsfirma Novum beziehungsweise den am Mitteltransfer beteiligten Banken, zur Ausschüttung an die neuen Länder im Jahr 2018 kommen sollen. Davon sollen circa 30 Millionen Euro für Thüringen zur Verfügung stehen.

Schlagworte
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.