Alarm2

Zum heute durchgeführten bundesweiten Warntag 2020 erklärt Madeleine Henfling, innenpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Es ist gut, dass dieser bundesweite Aktionstag zum Test der Bevölkerungswarnung stattgefunden hat. So konnte man heute flächendeckend feststellen, dass die Warnung der Bevölkerung nicht so funktioniert, wie sie funktionieren sollte. Dass die Meldung der App "NINA" eine halbe Stunde zu spät kam, ist nur ein Beispiel. Wenn keine Rundfunkgeräte eingeschaltet waren, hat man in vielen Regionen Thüringens mindestens eine halbe Stunde lang nichts von der Warnung erfahren. Wir werden nun im Innenausschuss des Landtags und im Rahmen der Haushaltsdebatten darüber diskutieren müssen, was zu tun ist, damit der nächste Warntag ein besseres Ergebnis liefern kann.“