Rad und Busverkehr

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat zur morgigen Plenarsitzung eine Aktuelle Stunde zur Zukunft der Mobilität in Thüringen angemeldet. Dazu erklärt Laura Wahl, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag:

„Die Europäische Woche der Mobilität wird jedes Jahr vom 16. bis zum 22. September an vielen Orten europaweit und in Thüringen begleitet. Mit Veranstaltungen wurde zum Beispiel in Erfurt darauf aufmerksam gemacht, welche Auswirkungen unsere heutige Mobilität hat und wie sie zukünftig gestaltet werden kann. Klimafreundliche Mobilität bedeutet Lebensqualität. Ob eine bessere Anbindung im Land, Lärmbelästigung an vielbefahrenen Straßen oder sichere Schulwege – Mobilität spielt eine entscheidende Rolle für die Gesundheit und gesellschaftliche Teilhabe der Menschen in Thüringen.“

„Für eine echte Daseinsvorsorge braucht es eine dichtere Taktung von Busverbindungen, die Reaktivierung von Bahn-Nebenstrecken und den Ausbau von Radwegen zwischen Dörfern wie auch in der Stadt. Dafür bedarf es mehr Flächen- und Kostengerechtigkeit. Die öffentliche Fläche in den Städten muss fair zwischen den Verkehrsteilnehmenden verteilt werden. Weniger Parkplätze bedeuten auch mehr Platz für sichere Radwege, Stadtgrün oder Spielmöglichkeiten für Kinder. Die Dörfer brauchen eine gute Anbindung an die Zentren. Die Thüringer*innen haben das Recht auf eine Mobilitätsgarantie, die ihren Namen verdient. Dafür setzen wir uns als Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN weiter im Landtag ein. Für alle. Überall“, betont Wahl abschließend.

Themen