Mobilitätsgarantie Thüringen

Im Sommer gab die grüne Landtagsfraktion beim Beratungsinstitut KCW eine Studie in Auftrag, die herausfinden sollte, wie Mobilität im ländlichen Raum flächendeckend mit dem ÖPNV gesichert werden kann. Diese soll die die Grundlage unseres Versprechens sein, eine autoarme Mobilität in ganz Thüringen zu ermöglichen.

Die Ergebnisse der Studie und die dort gewonnenen Daten dürfen wir nun vorstellen. Der Fokus der vom Beratungsinstitut KCW durchgeführten Studie liegt auf einer Mengen-Kosten-Kalkulation für eine solche Mobilitätsgarantie im Freistaat am Beispiel des Unstrut-Hainich-Kreises. Sie untersucht im zweiten Schritt, wie eine Mobilitätsgarantie in allen Landkreisen finanziert und umgesetzt werden kann.

Die Mobilitätsgarantie umfasst das Versprechen, dass alle Menschen im ländlichen Raum montags bis sonntags von 5 - 22 Uhr mit dem öffentlichen Personennahverkehr mobil sein können.Grundlage dafür bildet in Ergänzung zum liniengebundenen ÖPNV ein fahrplanfreier Rufbusverkehr. Als Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN halten wir dies für einen wirksamen Ansatz, wie der ÖPNV auch in Flächenstaaten wie Thüringen grundlegend gestärkt werden kann. Die Mobilitätsgarantie würde  einen wichtigen Beitrag zur umfassenden Daseinsvorsorge und zur Erreichung der Ziele der Verkehrswende liefern.

Schlagworte
Themen