Verwirrung beim Bahn-Ticket-Kauf nach Oberhof gelöst

Zug fährt in Bahnhof ein

Die Deutsche Bahn hat die Verwirrungen beim Bahn-Ticket-Kauf nach Oberhof gelöst. Diese Information erhielt Olaf Müller, tourismuspolitische Sprecher der Thüringer Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, vom Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für Thüringen. Ab sofort ist es wieder möglich, in der elektronischen Fahrplan-Auskunft der Bahn ein Ticket mit dem Ziel „Oberhof(Thür)“ zu buchen.

Olaf Müller erklärt dazu: „Obwohl der Biathlon-Weltcup jetzt bereits vorbei ist, bin ich erleichtert, dass die Bahn das Problem endlich lösen konnte. Die Besucher*innen und Tourist*innen können so wie gewohnt ihr Ticket digital zum Bahnhof in Zella-Mehlis lösen und dort mit dem Anschlussbus weiter in Richtung Oberhof fahren.“

Offenbar hat die Deutsche Bahn die nach der Fahrplanumstellung am 10. Dezember bisher fehlenden Fahrplandaten so ergänzt, dass die Verbindungssuche nach Oberhof nicht mehr ergebnislos verläuft, sondern eine funktionierende Verbindung anzeigt. So geht es beispielsweise von Erfurt aus mit der Süd-Thüringen-Bahn erst nach Zella-Mehlis und von dort aus mit dem Anschlussbus 422 in Richtung Oberhof-Grenzadler.

Roberto Kobelt, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion, ergänzt: „Für nachhaltigen Tourismus ist eine funktionierende Verbindung mit Bus und Bahn, die in den elektronischen Auskunftdateien richtig hinterlegt ist, von zentraler Bedeutung. Denn gerade im Winter möchte niemand unnötig frierend am Bahnhof stehen, weil die Abfahrtszeiten fehlerhaft hinterlegt sind oder die Station nicht angezeigt wird.“

 

Schlagworte