Parität

bis

Ohne Frauen ist kein Staat zu machen

Im März hat der Thüringer Landtag in erster Lesung das Paritätsgesetz beschlossen und sich damit auf den Weg zu mehr Geschlechtergerechtigkeit im Parlament gemacht. Nach dem Land Brandenburg betritt der Freistaat Thüringen damit juristisches Neuland. 

Der Deutsche Juristinnenbund e.V. setzt sich seit vielen Jahren für die Erhöhung des Frauenanteils in den Parlamenten ein und unterlegt diese Forderung mit juristischer Expertise. Bündnis 90/Die Grünen haben in dem Frauenstatut ihrer Parteisatzung festgelegt, dass Wahllisten abwechselnd mit Frauen und Männern zu besetzen sind.